Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt : Die Hebamme von Berlin 03 : Roman :

Abstract: Berlin, 1924. Der Hebamme Hulda Gold fällt an ihrem Arbeitsplatz, der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte, auf, dass etliche Frauen unter der Geburt verbluten. Ein Oberarzt missbraucht anscheinend die Gutgläubigkeit der Schwangeren, um Medikamentenexperimente durchzuführen ... Fräulein Gold, Band 3....

Full description

Main author: Stern, Anne (-)
Format: Roman
Published: Reinbek bei Hamburg Rowohlt Polaris 2021
Edition: 1. Aufl
Call number: Bewährte Unterhaltung
Library: Oer-Erkenschwick
LEADER 02020nam a2200289 4500
001 0126396
005 20240224022524.4
008 s2021 |||||||||||||||||Deu||
020 |9 9783499004315  |a 9783499004315  |z 3499004313  |c EUR 16.00 
024 3 |a 9783499004315 
041 0 7 |a Deutsch 
084 |a Bewährte Unterhaltung 
090 |a Monographie  |c 23  |d RO 
091 |h Bewährte Unterhaltung  |i 3499004313  |j 9783499004315 
093 |a Verfügbar  |c V  |e Bewährte Untehaltung  |f 21035360  |h 18.05.2021 
094 |a Roman  |b OERE.Oer-Erkenschwick  |c Bücher & mehr  |d Stern, Anne  |e Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt : Die Hebamme von Berlin 03 : Roman 
100 1 |a Stern, Anne 
245 0 |a Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt : Die Hebamme von Berlin 03 : Roman  |c Anne Stern 
250 |a 1. Aufl. 
260 |a Reinbek bei Hamburg 
260 |b Rowohlt Polaris  |c 2021 
300 |a 474 S.  |c 21 cm x 13.5 cm 
520 8 |a Berlin, 1924. Der Hebamme Hulda Gold fällt an ihrem Arbeitsplatz, der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte, auf, dass etliche Frauen unter der Geburt verbluten. Ein Oberarzt missbraucht anscheinend die Gutgläubigkeit der Schwangeren, um Medikamentenexperimente durchzuführen ... Fräulein Gold, Band 3. 
520 8 |a Berlin, 1924. Hulda Gold arbeitet in der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte und versorgt dort die Frauen und ihre Neugeborenen. Die Geburtshilfe ist modern, Berlin am medizinischen Puls der Zeit. Doch es kommt zu einem tragischen Todesfall: Eine junge Schwangere stirbt bei einer Operation, die ausgerechnet der ehrgeizige Chef-Gynäkologe Egon Breitenstein durchführt. 
520 8 |a Zufällig stößt Hulda auf Ungereimtheiten, die einen üblen Verdacht keimen lassen. Die Mauer des Schweigens, die sich in der Klinik aufbaut, ist für die Hebamme aber kaum zu durchdringen. Ein Dickicht aus Ehrgeiz und falschen Ambitionen umgibt die Ärzte, die bereit sind, ihr männliches Imperium zu verteidigen – wenn nötig, bis zum Äußersten. 
650 |a Berlin 
650 |a Hebamme